Beschrieb

Kurzbeschrieb

Die kirchliche Jugendarbeit bietet mit dem GAMERS POINT einen Treff an, welcher kreative Jugendliche anspricht, die sonst gerne daheim an ihrem Computer gamen. Der GAMERS POINT setzt den Fokus nicht auf Computerspiele, sondern bietet eine riesige Sammlung von anspruchsvollen Gesellschaftspielen an. Das Ziel ist es Computerspieler anzusprechen und sie aus ihrer Isolation in der Virtualität in die reale “haptische” Gemeinschaft zu locken.

Das Angebot einer Auseinandersetzung mit Gesellschaftsspielen mit biblischem Inhalt ist freiwillig.

kirchliche Jugendarbeit

Der GAMRES POINT ist ein Angebot der offenen Jugendarbeit. Es ist keine Mitgliedschaft und feste Teilnahme notwendig. Der Spieltreff steht allen Konfessionen offen. Wer keiner Landeskirche angehört und folglich keine Kirchensteuern bezahlt, bezahlt bei regelmässigen Besuchen jedoch einen kleinen Solidaritätsbeitrag.

Zielgruppe

GP Meggen: Kids und Jugendliche ab der 5. Klasse
GP Horw: Jugendliche ab der Sekundarstufe 

Ältere Teilnehmende übernehmen als Veteranen oft Leitungsfunktionen und leiten eigene Memberevents. Bei langjährigen Teilnehmenden gibt es daher keine Altersbeschränkung. 

Angebotsübersicht

Die Spielsammlung vom GAMERS POINT ist riesig und umfasst viele Genres. Der Schwerpunkt liegt dabei auf herausfordernden, komplexen und herausfordernden Strategiespielen, welche die Komplexität von Monopoly & Co. bei weitem übertreffen.

Der GAMERS POINT kooperiert mit Luzerner Spielvereinen und empfiehlt regionale Events. Die GP-Webseite ist eine Plattform für alle Spielfreunde.

Der GP setzt als kirchliche Jugendliche als freiwilliges Angebot einen Fokus auf Bibelspiele und entwickelt selbst solche: Bibelthriller, Mirakelspiel. GP Members leiten als Bibelspiele-Supportteam bei Jugendtreffen und kirchlichen Einsätzen schweizweit Spielrunden für Bibelspiele (Bsp.: Bibelthriller Spielrunde beim Ministrantenkurs der DAMP, Bibelthriller Spielrunde beim Weltjugendtag)  

Richtlinien zur Teilnahme

  • Die Teilnahme am GAMERS POINT setzt aktive Spielfreude voraus. Wer keine Brettspiele mag und nur abhängen will, ist im GP am falschen Ort. 
  • Alle Teilnehmenden helfen aktiv mit beim Einrichten, Aufräumen, Putzen und tragen Sorge zum Material.
  • Die Teilnehmenden halten sich während ihrem Besuch in der Umgebung des Spieltreffs auf.
  • Alle Teilnehmenden pflegen einen respektvollen und freundlichen Umgangston miteinander.
  • Der GP zeigt, dass Spass auch ohne Suchtmittel möglich ist: Der Treff ist ein alkoholfreier Ort. Rauchen ist nicht erlaubt. Sämtliche Drogen sind verboten.  
  • Die Teilnehmenden vermeiden Gefahrensituationen und verhindern damit Unfälle.
  • Die GP Leitung toleriert keine keine Gesetzesverstösse.
Scroll to Top

Impressum

GAMERS POINT ist ein Angebot der römisch-katholischen, kirchlichen Jugendarbeit.

Leitung, Webdesign & Spielautor: Dave Büttler-Avagyan
E-Mail: info@gamerspoint.ch
Tel. 0041 076 475 43 75

Pastoralraum “meggerwald pfarreien”
Pfarramt St. Pius
Schlösslistrasse 2
CH – 6045 Meggen

Pastoralraum Horw
Pfarramt St. Katharina
Schiltmatthalde 2
CH – 6048 Horw

Bezirksgericht Kriens, Villastrasse 1, 6010 Kriens